Rikas, Leoniden, Carnival Youth – Polimagie Festival

Rikas, Leoniden, Carnival Youth – Polimagie Festival
Donnerstag | 19. April 2018 | 20:00 Uhr


20:00 Uhr – RIKAS (D)

Groß ist die Freude, unser Polimagie Festival ausgerechnet mit dieser Band eröffnen zu dürfen. Denn Rikas passen wie die oft zitierte Faust aufs Auge in das diesjährige Lineup! Eine gewisse Vorahnung umgibt die vier Stuttgarter Jungs derzeit und in der Tat scheinen sie sich momentan in einer Art Götterdämmerung ihrer noch jungen Karriere zu befinden. Was bei näherer Betrachtung keineswegs überrascht, denn Rikas erfrischend-unorthodoxer Mix aus kalifornischer Strandmusik, britischer Beatmusik und New Yorker Rock & Jangle Pop klingt gleichermassen verträumt und verführerisch, schlendert recht cool daher und ist obendrein nahezu zwingend tanzbar. Ein Sound, der vom nächsten Sommer träumen lässt!

https://de-de.facebook.com/rikasband

Videos:
„Tortellini Tuesday“ https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=H9v3BMv8QSA
„We had a Date“ https://www.youtube.com/watch?v=H-zuCua1cQg

21:30 Uhr – LEONIDEN (D)

Leoniden sind über die Maßen euphorisch getriggert, die fünf Kieler Jungs verbinden spielerisch Genres, die zuvor meilenweit voneinander entfernt schienen. Eingängig und komplex zugleich, das Ergebnis von DIY-Spirit und der Kraft des Kollektivs. Leoniden klingen so, wie sich eine gute Party anfühlt. Oder, einfacher gesagt: schlichtweg atemberaubend. Diese Band hat Style, sie hat Chic, aber sie will damit nicht den Dicken markieren. Hier wird nicht geprollt, DAS ist aufrichtig. Oder, wie die Band ihr Selbstverständnis auf den Punkt bringt: „Real ist das neue Real“. So fragwürdig es auch klingen mag: Leoniden machen tatsächlich coole Musik für Viele. Hipster, Hardcore-Typ, Indie-Kids, Rocker, Club-Gänger, Disco & Soul Freaks kommt zusammen! Das hier ist für ALLE!

http://www.leonidenmusik.de
https://de-de.facebook.com/leonidenleoniden

Videos:
„Nevermind“ https://www.youtube.com/watch?v=t3wZnIvtTXw
„Sisters“ https://www.youtube.com/watch?v=9hQNAdAWqxs
„1990“ https://www.youtube.com/watch?v=0TXjGgn6_O0

23:00 Uhr – CARNIVAL YOUTH (LV)

Man kann nicht gerade behaupten, dass Lettland popmusikalisch
besonders im Fokus stehen würde. Zu Unrecht möchte man sagen, wenn man
erst mal Carnival Youth gehört hat. Die Band um die Brüder Emils und Edgars Kaupers verknüpft gekonnt die Ästhetik von Folk-Musik mit nachhaltigen Indie-Pop Elementen. Dazu kommen kantige Texte und fertig ist die Carnival-Youth-Formel für ohrwurmverdächtige Sing-Along-Hymnen. Martin Elbourne, seines Zeichens Music Director des Glastonbury Festivals, war schon vor einigen Jahren der Meinung, dass man diese Band besser im Auge behalten sollte. Recht bald darauf folgten weitere, begeisternde Auftritte auf renommierten, europäischen Festivals, wie dem Reeperbahnfestival, dem Eurosonic, Sziget, Open’er, The Great Escape und anderen. Einhergehend mit Millionen Klicks für ihren, nur schwerlich aus dem Gedächtnis weichenden, Smasher „Never Have Enough“. Inzwischen sind die noch immer recht jungen Letten musikalisch reifer geworden, auch etwas experimenteller. Es galt, die vielfältigen Einflüsse und Erfahrungen der bisherigen Band-Vita auf eigene Weise zu verarbeiten. 2018 nun kehren Carnival Youth mit Vollgas und ihrer noch immer überbordend-fröhlichen Liveshow auf die Bühnen Europas zurück.

http://carnivalyouth.lv
https://de-de.facebook.com/CarnivalYouth

Videos:
„Never Have Enough“ https://www.youtube.com/watch?v=KbKV-jCjlaI
„Octopus“ https://www.youtube.com/watch?v=9SY_12coavE
„Surf“ https://www.youtube.com/watch?v=F2KIv4NShUM