Der Rest & Trieblaut

Der Rest & Trieblaut
Donnerstag | 26. April 2018 | 21:00 Uhr


Das lauteste Trio seit Motörhead, die unterhaltsamste Chose seit James Last und die bittersten Erkenntnisse nach Discharge und Napalm Death – es kehrt alles zurück!

Der Rest bietet THERAPIE FÜR ALLE! an.

„Der Rest“ waren mit den Bands „Fliehende Stürme“, „Lydia Lunch“, „Die Art“, „Boxhamsters“ und „Sandow“ auf Tour.

“…ein Gewinn weit über die Hamburger Musikszene hinaus.”
Christoph Dorner – laut.de

“In der Tradition von Nick Cave, Element Of Crime und Morrissey!”
music-scan.de

“Es bleibt ein Eindruck von Dunkelheit, durchsetzt mit Sonnenstrahlen und
einzeln getupften Blumen auf einer grauen Wiese.”
Simon Otte – Blueprint

“Die Buchstaben- und Wortarchitekten haben für meinen Geschmack mit der
Gestaltung der Texte ihre Meisterprüfung abgelegt!”
Mike Kempf – Rocktimes

“Deutsche Sprache kann manchmal so brutal und doch so ehrlich sein. Dazu
wird Musik gereicht, die in ihrer melancholischen und traurigen Ehrlichkeit
nicht schöner sein könnte.”
Sound Base

TRIEBLAUT

Oliver Zorn zeichnet sich für Bass und Lyrics verantwortlich, Alwin Weber an der Schiessbude und Noise. Herauskommt kommt ironioscher Mathrock aus der Hoch-Schule der Melvins: infernalisch mahlende Bassriffs, Kamikaze-Beats und „Morgens-um 5“-Gesangsstimme vertonen Seltsamkeiten, die Metal, Kabarett, Artpop und Noise zu manischen Popartikeln von Rock vermahlen. Ein Track ist Metanoise: ultraheavy, dann folgt eine Ballade am Ende der Theke. „Bassstard Rock“ zwischen den Weirdos von Beehover und * On The Run Flight 13 Oliver Zorn (bass, voc, lyrics) and Alwin Weber aka Störenfried (drums, electronics, backvocals) geben alles, wenn sie auf der Bühne stehen. Musikalisches Markenzeichen des seit 2009 existierenden Duos aus Dresden sind energiegeladene Sounds mit Elementen aus Noise, Avantgarde, Punk und Postrock. Aus verzerrten Bassklängen, Rückkopplungen, treibenden Beats und eindringlichem Gesang entsteht ein unwiderstehliches Klanggebräu: Groovig, düster, kraftvoll und tanzbar. Der Überpunk! Noiserockbreakbeat-Überpunkduo! Oliver Zorn (bass, voc, lyrics) and Alwin Weber aka Störenfried (drums, electronics, backvocals) creating an irrestible melange with distorted bass sounds, pulsing beats and haunting vocals. The musical hallmark of the duo from dresden is the fusion with elements of noise, avantgarde, postpunk, grunge and psychedelica. Groovy, gloomy, dark and powerful. Racing through the soul-ladders! Max Rademann, Festspielhaus Hellerau