Working Sin Progress (Freddys Núñez Estenoz) -Gastspiel aus Kuba

Working Sin Progress (Freddys Núñez Estenoz) -Gastspiel aus Kuba
Donnerstag | 24. Mai 2018 | 20:00 Uhr


Es ist eine fragmentarische Geschichte. Sechs Personen betrachten die Insel Kuba von der Zukunft aus. Was ist von diesem vermeintlichen „Paradies auf Erden“ geblieben? Mittels unterschiedlicher Bilder entsteht ein Schauspiel, das man wie eine historische Bestandsaufnahme des kubanischen Lebens sehen kann.
Die kubanische Inszenierung versucht weder Lösungen aufzuzeigen, noch moralisierende Lektionen zu erteilen. Sie zeigt, vielleicht von der gnadenlosesten Wirklichkeit ausgehend, ein Leben, das am Abtriften ist und das in der eigenen Agonie erstickt. In diesem Stück hat jede Figur seine unterschiedliche Erinnerung an die Insel, jede bewahrt ein Bild, einen Satz, eine Losung. Das Stück ist ein Spiel. Doch das Leben ist immer als reales Element anwesend und greift in alles ein.

Freddys Núñez Estenoz wurde 1976 in Kuba geboren. 1999 gründete er das “Teatro del Viento” in der Stadt Camagüey und ist seitdem sein Leiter, ist als Autor und immer wieder auch als Regisseur tätig. Seit 2011 ist Estenoz zudem Präsident des Nationalen Theaterfestivals in Kuba, er arbeitet als Dozent für Schauspiel und Dramaturgie und auch an und mit anderen Theatern in Kuba. Er gewann zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u.a. für das beste Stück und die beste Inszenierung.

Text, Ausstattung und Regie: Freddys Núñez Estenoz | Darsteller: Vladimir del Risco, Luis Ramírez, José Fornet, Marian Rollan, Nora Rodríguez, Yeisa Hevia