Post-Metal und Progressive im Puschkin

Post-Metal und Progressive im Puschkin
Samstag | 18. Januar 2020 | 19:00 Uhr


Freunde der progressiven Gitarrenmusik aufgepasst!

Nach nur 11 Jahren haben wir endlich unser Album fertiggestellt und sind darüber enorm erfreut. Dieses Ereignis möchten wir zum Anlass nehmen, ein Klangfeuerwerk der besonderen Art im Club Puschkin Dresden – http://www.clubpuschkin.de abzufackeln.

Wir freuen uns sehr, dass wir dafür die Dresdner Nachwuchsprogger von Lucidreaming und die Post-Metaller von Grey Skies Ahead aus dem benachbarten Österreich gewinnen konnten.

Gemeinsam wollen wir euch auf eine Reise von sphärischem Soundgewölbe über abgefrickelte Gitarrenmoves bis hin zu massiven Klangwänden und urstem Drumgekloppe mitnehmen.
Unser neues Album wird an diesem Abend als CD erhältlich sein.

Wir freuen uns auf euch!

THYBEAUX
(detaillierte Infos folgen)

+++

https://lucidreaming.bandcamp.com

Mystischer Gesang, der in seinen verträumten Grundfesten der rhythmischen Formation aus Wilhelm Wockenfuß, Frieder Wolburg und Emanuel Tippelt gegenübersteht. Als gegentreibende Kraft streben sie, in klassischer Gruppierung aus elektrischer Gitarre und Bassgitarre mit Schlagwerk, vorwärts und nehmen Helena Jensch mit sich.

Durch antreibende Neugierde springt der musikalische Entdeckungsgeist des Ensembles über viele Genres hinweg – nimmt Wahwah Pedals, um lautmalerische Gegenstimmen der starken rhythmischen Verkapptheit zu entlocken; lässt sich in heimlichen Momenten von dem gemeinschaftlichen Spirit schnell zurück in weite Welten tragen und flüchtet sich im Raum aus Delay-Überlagerungen. Der Sinn für das Weite drückt sich aus in ihrer ersten Veröffentlichung, der EP -PRECUNEUS-. Die Aufnahme erzeugt mit ihren progressiven Mitteln eine visuelle Vorstellungskraft zum Öffnen unbekannter Realitäten.

Die musikalische Kommunikation miteinander pendelt zwischen Polyrhythmen, Melodie in Harmonie, Zerbrechlichkeit und innerem Trieb. Der Klang von Lucidreaming schafft ein Gefühl von Freiraum. Einen Freiraum, in dem äußerer Zwang entfällt und sich zahlreiche emotionale Motive entwickeln können.

+++

https://greyskiesahead.bandcamp.com

Grey Skies Ahead sind vier Musiker aus Österreich und Deutschland, die mit einem Mix aus Postrock und modernem Metal bestechen. Gegründet wurde das Quartett im Herbst 2011 in Graz.

Die Band vereint sowohl eingängige Melodien, als auch komplexe Rhythmen zu einem dynamischen Klanggeflecht. Sowohl brachiale Gitarrenriffs, wie auch ruhige Passagen, die zum Abschweifen in eine andere Welt einladen, zählen zu ihren Merkmalen. Ihre Musik
wird von verschiedensten Musikrichtungen beeinflusst und zeichnet sich durch abwechslungsreiche Strukturen aus, die sich zuweilen aus dem Klanggeflecht zu lösen scheinen und eine eigenständige Dynamik entwickeln. Ein andauerndes An- und Abschwellen melancholischer Klangmalerei prägt ihren Stil.

Über die Jahre entstanden einige große und auch kleine Ideen, die es zu bündeln und kombinieren galt und 2016 erstmals in der EP Katharsis verewigt wurden.


Was heute noch los ist...